Historie – Musikalische Frauenpower aus Bayern, die verzaubert… Vielleicht ja auch Dich? 🙂

Wer unseren Namen liest, dem sollte eigentlich sofort klar sein, dass es sich bei unserer Band ausschliesslich um weibliche Musikerinnen handeln kann! Und zwar nicht mehr oder weniger als 8 Stück an der Zahl! 🙂 Aber jetzt erst einmal zurück zum Anfang… Begonnen hatte alles im Jahr 1999 im Münchener Raum. Daher auch unser Bandname “Isartaler” Hexen! Nachdem ein begeisterter Musikfreund und Geschäftsmann aus Altomünster, namens Erwin Müller, bereits einige Jahre vorher den grandiosen Einfall hatte, eine Damen-Live-Band zu gründen, sich dieses Vorhaben für ihn jedoch ohne die nötigen Kontakte zur Musikbranche und ohne das unerlässliche, musikalische Know-How als äusserst schwierig erwies, wandte er sich voller Vertrauen und Tatendrang hilfesuchend an die erfahrene und namhafte Berufsmusikerin und Trompeterin Ulla Vater aus Neutraubling bei Regensburg, um endlich den langjährigen Traum Wirklichkeit werden zu lassen.

Von dieser viel versprechenden Idee, eine reine Damen-Band ins Leben zu rufen, absolut begeistert, machte sich Ulla Vater in ihrer neuen Funktion als Bandleaderin und Trompeterin der zukünftigen Damen-Live-Band “Isartaler Hexen” sofort ans Werk! Nach langem, intensiven Suchen nach geeigneten Musikerinnen, nach wie vor tatkräftig von Erwin Müller unterstützt, hatte es Ulla im November 1999 geschafft und die Isartaler Hexen waren komplett!

 

Es wurde nun unermüdlich geprobt und gearbeitet, so dass unsere erste Hexen-Saison im Jahr 2000 mit 16 Live-Auftritten ganz gut anlief. Doch einschlagend war das Jahr 2001 mit 36 Gigs! Hier konnte man uns “Hexen” bereits auf vielen Festen wieder finden! Der Name “Isartaler Hexen” war nun in aller Munde und das Interesse bei Festwirten, Veranstaltern, sowie diversen Fernsehsendern geweckt! So war es uns möglich, in der Saison 2002 unsere Live-Auftritte, inzwischen 90 Stück an der Zahl, innerhalb eines Jahres fast zu verdreifachen und unser allererstes TV-Debüt im legendären “Musikantenstadl” bei Karl Moik zu feiern!!!

Auch die Jahre 2003 und 2004 verliefen für uns, mit jeweils über 100 Live-Auftritten auf Festen, in Bierzelten und Firmenfeiern, sowie der Mitwirkung bei zahlreichen Fernsehsendungen, nicht weniger turbulent! Mit ebenso vielen Auftritten ging es auch in den Jahren 2005 und 2006 weiter, die uns nicht nur deutschlandweit in sämtliche Ecken des Landes verschlugen, sondern auch weit über die Grenzen hinaus nach Belgien, Österreich, Frankreich, in die Schweiz und in die Niederlanden, so dass man für die weite Anreise auch schon mal in ein Flugzeug steigen durfte, oder musste?! *g*

 

Der Höhepunkt der Saison 2005 war wohl die Teilnahme beim Vorentscheid für den Grand Prix der Volksmusik im ZDF. Zum Ende der Saison 2006 stand erstmals ein Wechsel unserer Besetzung bevor. Unsere Schlagzeugerin Ingrid wurde durch Schlagzeugerin Tina ersetzt. Im Jahr 2007 planten wir unser erstes eigenes „Hexen-Fest.“ Unser abwechslungsreiches Programm, das ein ganzes Wochenende dauerte, brachte uns zahlreiche, zufriedene Besucher und Fans. Und somit wurde das Fest zu einem unvergesslichen Event im Jahr 2007.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an all unsere Helfer, Besucher und Fans!!!

Zu Beginn des Tourjahres 2008 stand ein weiterer Besetzungswechsel bevor. Keyboarderin Sabine „Bine“ wurde durch die Oberpfälzerin Susanne „Susal“ ersetzt und für Schlagzeugerin Tina kam die Rheinländerin Vera ins Team. Tja, und da bei acht Frauen die Chance auf Nachwuchs nicht gering ist, verabschiedeten sich unsere Claudia „Claudi“ und unsere Renate in das Familienleben und so holten wir das Schwabenkind „Steffi“ für Bariton und Posaune und die Oberpfälzerin Birgit für Klarinette und Saxophon im Jahr 2009 in unser Team. 2009 hatten wir das große Glück beim Vorentscheid des Grand Prix der Volksmusik dabei zu sein.

Der Titel „Brave Mädchen kommen in den Himmel“ brachte uns auf die Idee, unserer Tour quer durch Deutschland und über die Grenzen hinaus einen Namen zu geben – „Brave Mädchen Tour 2009.“ 10 Jahre Isartaler Hexen! Das war ein Grund zum Feiern!

Voller Vorfreude starteten wir in die neue Saison, die wir, wie sollte es anders sein, „Jubiläumstour 2010“ nannten. Nach dem erfolgreichen und unvergesslichen Jubiläumsfest, mit dem das Jubiläumsjahr 2010 zu Ende ging, gab es auch wieder einen Wechsel. Schlagzeugerin Vera wurde durch die Oberösterreicherin Maria „Mary“ ersetzt. 2011 war das Jahr der Fußballweltmeisterschaft der Frauen. Da ließen wir es uns natürlich nicht nehmen, unsere Fußballmädels zu unterstützen. Mit einem eigenen Fußballsong zur WM starteten wir in die Saison: „2011 – Wir holen den Pokal!“ „

Die neue Rezeptour 2012“ war das nächste Motto und zum Jahresende hin, stand wieder ein Wechsel im Hexenteam bevor. Unsere Posaunistin „Steffi“ wurde durch Alexandra „Alex“ ersetzt, und unsere Fronthexe Adelinde wurde durch unser „Susal“ ersetzt. Aufgrund diesem Wechsel mussten wir den Posten am Keyboard neu besetzen und Anstelle von „Susal“ ist dort nun unsere Tina zu finden.

Im Jahr 2013 heißt das Motto und ein neues Album: „Hexen…eine Sünde wert!“ Eines der Highlights in diesem Jahr war der Auftritt beim Musikfest in Umag in Kroatien. Es war wohl die bisher längste und für uns außerdem sehr ereignisreiche Fahrt zu einem Auftritt. Ende des Jahres waren wir wieder zu Gast beim Musikantenstadl, diesmal aus Basel. 2014 stand fest das uns Conny (Bassistin) nach 14 Jahren verlassen wird.

Für sie kam im Frühjahr 2015 Mikki aus Graz. Zusammen mit unserer Mary aus Schärding bilden die beiden jetzt die “österreichische Rythmusgruppe” an Schlagzeug und E-Bass. Außerdem war es wieder mal soweit, ein Jubiläum stand bevor. “HEXENFEIER(n) 15 Jahre” !!!

Das war das Motto und wie soll es anders sein, es kam auch eine CD mit dem gleichnamigen Titel. Am 7. Nov. 2015 luden wir euch alle ein mit uns zusammen in Lauingen in der Stadthalle unser 15jähriges Hexen-Jubiläum zu feiern. Es war ein wunderschönes Fest und ein ebenso schöner Saisonabschluss.

Die Saison 2016 führe uns wieder durch ganz Deutschland und darüber hinaus. So waren wir auch in der Schweiz, Österreich, Luxenburg, Frankreich und Polen. Eine besondere Kulisse hatten wir bei einem Auftritt in der Münchner Alianz Arena. Das französische Fernsehen machte eine Berichterstattung und hat uns gebeten ihnen Regensburg etwas näher zu bringen. Außerdem gaben wir ihnen auch noch einen Enblick in unser Bühnenleben.

2017 hat begonnen und wir haben einen Entschluss gefasst…

seit über 16 Jahren dürfen wir das leben, was wir lieben – die Musik!

In all diesen Jahren haben wir in unzählig vielen gemeinsamen Stunden so vieles erlebt, was sich nicht in Worte fassen lässt. Wir sind als Team von Ort zu Ort gereist, haben Freude und Leid geteilt, aber vor allem haben wir zusammen viel gelacht und gefeiert, was uns nur durch Euch möglich war!

Nun möchte sich unsere Bandchefin Ulla nach über 40 Jahren Bühnenleben von den Brettern der Musikwelt verabschieden und hat die Entscheidung getroffen, die Bühnenbretter gegen die Terassendielen zu tauschen, denn…

…wenn es am Schönsten ist, soll man ja bekanntlich aufhören 😉

Aus diesem Grund haben wir Hexen uns dazu entschlossen, uns neuen Herausforderungen und einem neuen Lebensabschnitt zu stellen. Deshalb werden wir im Jahr 2018 unsere Abschiedstournee haben und abschließend ein Abschiedskonzert geben.

Bis dahin sind es ja noch zwei Saisonen, in denen wir unterwegs sind, um für Euch Musik zu machen und wir freuen uns darauf, mit Euch noch viele Male abrocken zu können!

Für unsere Veranstalter bedeutet dies, für 2018 noch schnell die Hexen buchen denn im Jahr 2019 sind sie mit ihren Besen auf und davon…